Unsere Produkte

Verzinken


Beim Verzinken werden Werkstücke mit einer dünnen Zinkschicht überzogen, um es vor Korrosion zu schützen. Dies geschieht in sauren und alkalischen Elektrolyten, wobei der Glanz durch die Zugabe bestimmter Substanzen beeinflusst werden kann. Insbesondere für Maschinenbauteile, die Kran- und Seilbahnindustrie und bei der Herstellung von Beschlägen wird von diesem Verfahren Gebrauch gemacht. Je nach Kundenanforderung kann die Ware nach der Veredelung noch versiegelt oder getempert werden.

Verkupfern


Kupfer bietet einen hohen Korrosionsschutz, ist elektrisch leitfähig und erfüllt dekorative Zwecke. Daher wird es oftmals als Grundlage für weitere Veredelungen aufgetragen. Vom galvanischen Verkupfern wird vor allem in der Elektro- und Automobilindustrie und ebenso in der Medizintechnik Gebrauch gemacht.

Vernickeln


Dieses Verfahren weist einen sehr hohen Korrosionsschutz auf und kann für verschiedenste Grundmaterialien, wie beispielsweise Stahl, Zink-Druckguß, Messing, Kupfer und Chromstahl angewendet werden. Vernickeln wird ins besondere für Beschläge angewendet.

Verzinnen


Ein weiteres, vielfältig anwendbares Verfahren stellt das Verzinnen dar. Die fertigen Werkstücke weisen neben der Lebensmittelechtheit und guten Lötbarkeitseigenschaften auch weitere Qualitäten wie beispielsweise die elektrische Leitfähigkeit und einen hohen Korrosionsschutz auf. Zudem haben sie eine dekorative und glatte Oberfläche und stellen dadurch einen Allrounder in der Oberflächenveredelung dar. Seit einigen Jahren wenden wir hierfür ein bleifreies Verfahren an.

Versilbern


Silber erfüllt zahlreiche ästhetische als auch technische Kriterien und kommt daher vor allem in Branchen wie beispielsweise der in der Elektronikindustrie zum Einsatz. Seit dem Jahr 2018 verzichten wir bei diesem Verfahren auf Cyanid, um unsere MitarbeiterInnen und unsere Umwelt zu schützen.

Vergolden


Vergoldete Werkstücke haben eine sehr hohe Verschleißfestigkeit und Seewasserbeständigkeit und eignen sich daher besonders gut für Teile, die großen Belastungen ausgesetzt sind. Zusätzlich handelt es sich hierbei, ebenso wie beim Silber, um ein Edelmetall, dass besonders gut für dekorative Aspekte geeignet ist. Kleinere Mengen können bei uns verarbeitet werden, größere vermitteln wir an Stellen außer Haus weiter.

Brünieren


Im Maschinenbau wird dieses Verfahren sehr häufig angewendet, da diese dünne, festhaftende schwarze Oxidschicht eine sehr hohe Passgenauigkeit erfüllt. Stahlteile werden bei uns hierfür in der Handgalvanik vorbearbeitet und brüniert.

Phosphatieren


Nachdem die Werkstücke gebeizt wurden, wird eine Manganphosphatschicht aufgetragen und diese anschließend mit einer Phosphatschicht versiegelt. Die Manganphosphatierung wird häufig für Teile angewendet, um beispielsweise zwei verschiedene Gleitpartner vor dem gegenseitigen Verschleiß zu bewahren und eine gute Gleitfähigkeit zu ermöglichen.

Aluminium passivieren


Hierbei handelt es sich um eine nichtmetallische, farblose Schutzschicht, die das Grundmaterial vor der Korrosion bewahren soll.